HSG Vulkan überzeugt trotz Niederlage

Männliche B-Jugend : HSG Vulkan - Vogelsberg - JSG Dreiburgen/Felsberg 26:30 (14:17)
Die HSG erwischte in der sehr temporeichen Partie einen guten Start gegen die favorisierten Gäste. Die Vulkanier trotzten durch schnell gespielte Pässe und eine gute Abwehrarbeit dem Favoriten bis zur 18. Minute ein 12:12 ab. Das hohe Tempo ging dann leider zu Lasten der Kondition und die Gäste konnten bis zur Halbzeit auf 17:14 davon ziehen.


In der Pause stellte Stephan Kimpel, der für den erkrankten Trainer Benjamin Jost eingesprungen war, die Jungs wieder neu ein. Zu Beginn der zweiten Halbzeit waren die Gäste konzentrierter und konnten durch schnelle Tempogegenstöße den Vorsprung auf fünf Tore ausbauen. Kimpel stellte innerhalb der Mannschaft die Positionen um und es begann die Aufholjagd. Durch gute Zuspiele über die Mitte konnten Czerwinka und Killer ihre Torwürfe erfolgreich abschließen. Im Rückraum stand die Abwehr gut und mit dem gut aufgelegten Luan Syliqi im Tor konnte man die Gäste immer mehr in Verlegenheit bringen. Allerdings konnte man den Rückstand nicht mehr ganz aufholen und musste sich am Ende mit 26:30 geschlagen geben. Trotz der Niederlage war Kimpel sehr zufrieden mit der Leistung der Jungs, da diese Teamgeist und eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt hatten. Eine Vorstellung, die für die Zukunft hoffen lässt. - HSG Vulkan Vogelsberg: Luan Siyliqi - Paul Schneider (2), Nowa Sirwan Ahmed (1), Paul Czerwinka (12), Drilon Hodolli (3), Simon Stiehler, Jannis Kimpel, Luca Leon Killer (6), Vincent Schnell (2).