HSG Vulkan Vogelsberg unterliegt dem Tabellenzweiten deutlich

Für die HSG Vulkan Vogelsberg setzte es zum Jahresausklang in der Frauenhandball-Bezirksoberliga Melsungen-Fulda die fünfte Niederlage im achten Spiel.
HSG Datterode/Röhrda/Sontra -  HSG Vulkan Vogelsberg 27:16


Beim Tabellenzweiten HSG Datterode/Röhrda/Sontra unterlag der heimische Vertreter mit 16:27. Ihren nächsten Auftritt haben die Vogelsbergerinnen nun erst wieder am 12. Januar, wenn das wichtige Nachholspiel gegen den direkten Tabellennachbarn TSV Ost-Mosheim ansteht. Die Gäste waren ohne ihre familiär verhinderte Trainerin Sanja Fabijanic angereist, dafür stand der Vulkan-Vorsitzende und Ex-Coach Jens Daberkow an der Seitenlinie. Dieser sah, wie er nachträglich, bekundete am Sonntag "zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten". Zunächst hielt die Vogelsberger Auswahl gut mit (4:2, 5.). Doch: "So nach fünf Minuten hatten wir aber einen Hühnerhaufen in der Deckung", analysierte Daberkow. Die Gastgeberinnen kamen entsprechend mehrfach viel zu einfach zu Zählbarem und setzten sich bis zur 24. Minute auf bereits 13:4 ab. Noch zum Pausentee hatte die Dreier-Spielgemeinschaft einen satten 17:7-Vorteil (30.) inne. Merklich besser lief es für die Gäste nach dem Wiederanpfiff. "Da waren beide Mannschaften eigentlich auf Augenhöhe", urteilte Daberkow. Wirklich gefährlich sollten die Vulkanierinnen dem Silberplatzierten zwar nicht mehr werden, dennoch endete Halbzeit zwei für sich genommen knapp (10:9).
"Die zweite Hälfte ist etwas, worauf man aufbauen muss oder aufbauen kann", betonte Jens Daberkow nach dem Abpfiff und gewährte vor den Weihnachtsfeiertagen Einblicke in das Seelenleben des Vogelsberger Aufsteigers, der sich derzeit sieglos auf dem vorletzten Rang befindet: "Die Stimmung ist eigentlich super. Die Mädels freuen sich auf die Rückrunde und sind sehr optimistisch, dass es noch einige Punkte zu bejubeln gibt."

 

HSG Vulkan Vogelsberg: Hübl-Leibold, Völlinger; Janisch (4), Lienert (2), Kreit, Si. Bloch (2), Sa. Bloch, Ramovic (1), Kröll (1), Gafus, Weber (1), Hasenau (2), Börekci, Daberkow (3/2.).