Kuchen für das Meister-Team der HSG Vulkan Vogelsberg

Die D-Jugendhandballerinnen der HSG Vulkan Vogelsberg haben sich vorzeitig dank einer souveränen Vorstellung gegen die TSG Schlitz die Meisterschaft in ihrer Bezirksliga-Staffel gesichert. Das Team von Resi Kuttenkeuler gewann mit 35:8 (18:3), was die Trainerin beeindruckte: "Erfreulich war, dass sich fast alle Mädchen in die Torschützenliste eintragen konnten. Aber auch den Kampfgeist der TSG Schlitz möchte ich loben. Sie sind ohne Auswechselspieler nach Lauterbach gereist - und obwohl der Leistungsunterschied deutlich war, haben sie bis zum Ende gekämpft."


Schon in den ersten Minuten zeichnete sich ab, dass die HSG-Mädchen alles darauf gesetzt haben, zu gewinnen. Aus einer sicheren Abwehr heraus konnte wieder schnell ein Vorsprung herausgearbeitet werden (11:2/10.). Im Angriff funktionierte das Zusammenspiel immer besser, auch in der zweiten Halbzeit wurde aufmerksam gespielt. Tor für Tor wurde der Führung weiter ausgebaut und so konnte nach 40 Minuten die Meisterschaft gefeiert werden - mit einem auch optisch gelungenen Kuchen, gebacken von der Trainerin.

HSG Vulkan Vogelsberg: Lene Hansel; Anna Günther (4), Anne Schneider (3), Hannah Veit (2), Felicia Rühl (7/1), Jolina Zier (12), Helena Wörner (2), Sophie Marie Hedrich, Denise Heinz (1), Chiara Hein (5).