HSG Vulkan – volles Jugend-Programm am Wochenende

Bis auf die A-Jugend alle Mannschaften hat die HSG Vulkan am Wochenende im Jugendbereich im Einsatz. „9 Vulkan-Spiele an einem Wochenende – das ist etwas ganz Besonderes.“, wie sich HSG-Leiter Jens Daberkow freut.
„Vor 3 Jahren wäre das noch nicht denkbar gewesen, wir alle sind schon ein wenig stolz darauf.“

Die erste Partie bestreitet dabei die männliche D-Jugend am Samstag um 15.45 Uhr in der heimischen Großsporthalle gegen die HSG Großenlüder/Hainzell. Betreut von Matthias Loll, treffen die Vulkanier auf einen direkten Tabellennachbarn. Bei gutem Verlauf könnte man nach Spielende am Gegner vorbeigezogen sein.

Krankheitsbedingt musste die Begegnung der weiblichen D-Jugend leider abgesagt werden, so dass die restlichen Spiele am Sonntag auswärts zu bestehen sind.

Start ist um 12.15 Uhr mit der E-Jugend, die beim Hünfelder SV antreten muss, um dann direkt im Anschluss zur Partie um 15.00 Uhr in Neuhof weiter zu reisen. In beiden Fällen sind sich Gastgeber und Gäste jeweils auf Augenhöhe, so dass spannende Begegnungen erwartet werden dürfen.

Die weibliche C-Jugend um Resi Kuttenkeuler tritt um 14.00 Uhr beim Mitfavoriten um die Meisterschaft, der SG Kirchhof, an. Das HSG-Team ist nach 2 Siegen im Aufwind, weiß dennoch um die Stärke der Gastgeberinnen.

2 tolle Derbys bei der TSG Schlitz haben männlichen Teams vor der Brust. Um 14.30 Uhr ist dabei zuerst die C-Jugend auf die Platte, wobei starke Burgenstädter als Favorit gelten müssen. Direkt im Anschluss um 16.00 Uhr wird an gleicher Stätte dann die B-Jugend gefordert. 3 Punkte aus den letzten beiden Spielen machen Mut, wobei auch in diesen Partien gilt: „Wir wollen Spielpraxis sammeln, uns weiterentwickeln. Da sind nicht immer Punkte das Entscheidende“, wie Daberkow resümiert.