HSG Vulkan Vogelsberg empfängt Tabellenvorletzten

Die A-Bezirksliga-Handballerinnen (Melsungen-Fulda) der HSG Vulkan Vogelsberg möchten am Sonnabend ihre strandlichen Siegesserie fortführen. Diesmal bekommt es der Tabellenzweiten in eigene Halle mit dem vorletzten TLV Eichenzell zu tun.
HSG Vulkan Vogelsberg - TLV Eichenzell (Samstag, 16.30 Uhr): Vor dem ersten Heimspiel nach der Pause ist sich HSG-Trainer Sascha Walter noch nicht sicher, wer zum Anwurf auf das Parkett steht. Die eine oder andere Vulkan-Spielerin hatte in dieser Woche mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Dennoch verspricht der Trainer: "Man wird eine schlagkräftige Truppe auf die Platte bekommen, die alles dran setzt, zu gewinnen." In der Hinrunde triumphierte die HSG klar mit 29:15 und möchte natürlich an dieser Darbietung anknüpfen. Allerdings warnt Sascha Walter: "Beim Gegner muss man die Kreise von Lisa Ortmann einschränken, liegt sie auf Platz drei der letzten Liste mit 70 erzielten Saisontreffern.
 
Support erhofft sich Walter von den Rängen: "Die Mannschaft hofft natürlich auch die Unterstützung vieler Menschen, die für gute und laute Stimmung in der Halle sorgen."